Ressourcen

Stöbern Sie oder suchen Sie gezielt - Inspiration ist garantiert

Book

Webinars

Horváth & Partners, BASF & Serviceware: IT-Kosten richtig verstehen und steuern

Worauf ist beim IT Kosten- und Performance-Management zu achten? Wie lassen sich Software-Tools optimal für Kalkulationen einsetzen? Und wie sieht das Ganze in der Praxis aus?

Zentralisierte Steuerung von IT-Services bei der EOS Gruppe

Mit über 60 Gesellschaften zählt die EOS Gruppe zu den führenden Anbietern von Forderungsmanagement in Europa. Innerhalb der Gruppe versorgt die EOS Technology Solutions die Unternehmen mit umfangreichen IT-Services und ist dabei auf reibungslose Prozesse angewiesen. Mit Serviceware steuert das Unternehmen sein IT-Controlling auf einer zentralen Plattform und gewährleistet damit ein hochprofessionelles und leistungsstarkes IT-Finanzmanagement.

Serviceorientierte Steuerung der IT bei ZF Friedrichshafen

Komplexe Strukturen in einer gewachsenen Organisation mit unterschiedlichsten Anforderungen prägen die IT von ZF. Der Technologie-Konzern investiert massiv in die digitale Transformation. Dieses Unternehmensziel unterstützt die IT-Abteilung mit Services, die konsequent an den Geschäftsbedürfnissen orientiert sind.

Über die Serviceware-Plattform managt das zentrale IT-Service-Team das Angebot, stellt es weltweit bereit, rechnet verursachergerecht ab und identifiziert Potentiale für nachhaltige Kosteneinsparungen.

Cloud Kosten im Griff? Wie Sie Ihre Cloud Services in Ihr Kostenmodell integrieren

Cloud Kosten steigen von Jahr zu Jahr und substituieren zunehmend die eigene Infrastruktur und On-Premise Landschaft. Durch die hohe Flexibilität, Skalierbarkeit, komplexe Abrechnungsmodelle und häufig dezentrale Beschaffung ergeben sich für die finanzielle Steuerung neue Anforderungen an IT-Finance und das IT-Controlling.

Unternehmenskritische Services definieren und analysieren

Alle Services und Produkte im Servicekatalog - ob HR, IT, Finance oder Legal - sind mit und auf die Kunden abgestimmt und wichtig. Dennoch unterscheiden sich die Services in ihrer Bedeutung für die Wertschöpfung des Unternehmens, so sind manche kritischer als andere zu bewerten.

Woher wissen Sie also, welche von ihnen mehr Value hat?

Die Serviceware Plattform bietet die nötige Transparenz, um den Erfolg und die Auswirkungen jedes einzelnen dieser Services zu messen.

Green IT Serviceware Innovation Lab - ein Blick in die Zukunft

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Viele Unternehmen verfolgen bereits heute das Ziel zwischen 2030 und 2045 CO2-neutral zu wirtschaften.

Hierzu muss auch die IT Ihren Beitrag leisten und mittelfristig CO2-neutral werden. Wie kann dies ohne detaillierte Transparenz über die aktuelle Situation der Organisationen, einschließlich ihrer Go-Green-Initiativen und der CO2-Emissionsdienste, erreicht werden?

Die Entwicklung einer CO2-Analyse ist bei Serviceware gestartet.

Transfer Pricing

Die Bedeutung steuerlicher Verrechnungspreise steigt. Globalisierung, die Diskussion zur Steuervermeidung und Initiativen auf Ebene der OECD (BEPS) und der EU sorgen für zunehmende Komplexität.

Schon heute nennen Finanz- und Steuerverantwortliche Verrechnungspreise und deren Dokumentation als Schwerpunkt mit einem nicht unwesentlichen Risikopotenzial für die Unternehmen.​

Wie können Sie diese betriebswirtschaftliche Erfordernisse und steuerliche Regelungen unkompliziert in Einklang bringen? Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist hier die ganzheitliche Betrachtungsweise.

Benchmarking: IT-Kosten analysieren und Maßnahmen ableiten

Benchmarks sind das Salz in der Suppe eines jeden IT-Service-Providers. Von den einen als wichtiges Instrument zur Standortbestimmung der eigenen Organisation geliebt und von den anderen als unnötiges, aufwändiges Prozedere verschmäht.

Systematisches Benchmarking zeigt Ihnen, wo Ihr Portfolio im direkten Vergleich mit Ihren Wettbewerbern steht. Erkennen Sie ungenutztes Optimierungspotenzial und schließen Sie Leistungslücken. 

Gemeinsam mit unserem Partner GEBHARDT SOURCING SOLUTIONS AG geben wir Ihnen einen ganzheitlichen Einblick in wirkungsvolles Benchmarking. Wir diskutieren Vor- und Nachteile und zeigen Ihnen Best Practices, damit Sie einfach, schnell und mit wenig Aufwand zu aussagekräftigen Benchmarks kommen können.

Kalkulation der Servicekosten der Weihnachtsmann & Co. KG

Jahr für Jahr arbeiten der Weihnachtsmann und seine drei Elfen Trixi, Jordi und Gilfi daran die Welt mit Ihren Geschenken glücklich zu machen. Aber haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, was der ganze Spaß kostet? In diesem Webinar gehen Timo Retslag und Fabian Mieloch genau dieser Frage nach und bauen mit Ihnen live ein Modell auf, um diese Frage zu beantworten.

Predictive Planning: Automatisieren Sie Planung und Forecasting mit Serviceware Financial

Während sich grundlegende und einschneidende Ereignisse häufen, nehmen Planungsrunden und Forecastprozesse häufig mehr und mehr Zeit in Anspruch. Wir bei Serviceware haben uns die Frage gestellt, ob das wirklich sein muss. Geleitet von dieser Frage wurde der Predictive Planning Manager entwickelt, der bei Eingabe einfacher Parameter Ihre Planung und Forecasting bis auf Basis von Kostenstellen und Kostenarten automatisiert.

Business Services abrechnen: Verrechnung und True-Up

Am Ende der Wertschöpfungskette steht häufig die Verrechnung von Business Services an interne und externe Kunden. Welche Möglichkeiten dabei zur Verfügung stehen, ist häufig gar nicht so transparent. Timo Retslag und Fabian Mieloch sind Experten auf diesem Gebiet und geben Ihnen fundierte Einblicke in die Vielfalt von Verrechnung, Showback und True-Up.

IT-Ressourcen-Management: Planen, kalkulieren und managen

Die internen und externen Mitarbeiter stellen das Backbone einer jeden IT-Organisation dar. Daher ist es von großer Bedeutung diese Ressourcen in Kosten und Kapazität richtig zu planen. Timo Retslag und Fabian Mieloch tauchen mit Ihnen in die gesamte Wertschöpfungskette von internen und externen IT-Ressourcen ab.

Benchmarking: IT-Kosten analysieren und verstehen

Benchmarks sind das Salz in der Suppe eines jeden IT- und Shared Service Providers. Von den Einen als wichtiges Instrument zur Standortbestimmung der eigenen Organisation geliebt und von den Anderen als unnötiges und aufwändiges Prozedere verschmäht.

In diesem Webinar nehmen Timo Retslag und Fabian Mieloch Sie mit in die Welt der Benchmarks, diskutieren Vor- und Nachteile und zeigen Ihnen Best Practices, wie auch Sie einfach, schnell und mit wenig Aufwand zu aussagekräftigen Benchmarks kommen können.

Machen Sie mehr aus Ihren Daten in Serviceware Financial mit dem Power BI Dashboard Package

Im Webinar erfahren Sie, wie Sie durch den Einsatz einer BI Lösung weitere Informationen zur Steuerung Ihres Geschäfts aus Ihren von Serviceware Financial bereitgestellten Daten gewinnen können.

Unsere ExpertInnen demonstrieren Ihnen verschiedene Standard-Dashboards und Analysen auf Basis von Kennzahlen und Dimensionen.

Praxisbeispiel: Service anlegen, planen und kalkulieren

Mit Serviceware ist die Erstellung, Planung und Kalkulation von Services ein Kinderspiel. Timo Retslag und Fabian Mieloch zeigen in diesem Webinar auf welche Inhalte es ankommt und wie Sie in wenigen Minuten einen kompletten Service durchkalkulieren.

Vendor- und Vertragsmanagement

Der Anteil externer Dienstleistungen am IT-Budget wächst stetig. Um diese Kosten effizient und intelligent zu steuern wird ein integriertes Vendor- und Vertragsmanagement benötigt.
Serviceware zeigt in diesem Webinar, wie Vertrags- und SLA-Inhalte intelligent mit Finanzinformationen verknüpft werden können.

Projekt Performance Management - Ein Themenüberblick

Die Steuerung des Projektportfolios aus Finanzsicht erweitert die klassische Projektportfolio-Analyse.
Neben Projektstatus, Zielerreichung (Meilenstein), Abweichungsanalyse liegt der besondere Fokus auf dem Finanz- und Budgetcontrolling. Mit Serviceware Financial und Performance erweitern Sie den Handlungsspielraum im Management um Projektentscheidungen abzusichern. 

Verbessern Sie Ihre Service-Exzellenz mit Serviceware Financial und Nexthink

Exzellenter Service basiert auf zwei Erfolgsfaktoren:

  1. Motivierten und damit produktiven Mitarbeitern, die von Ihren IT-Systemen optimal unterstützt werden, unabhängig von wo sie arbeiten.
     
  2. Transparenz und Kostenkontrolle, wenn es darum geht, einzelne Services zu katalogisieren, ihren Mehrwert zu bewerten und die dafür anfallenden Kosten zu verstehen und ggfs. anzupassen

Nexthink ist die führende Lösung für die Adressierung IT-bedingter Probleme als größtem Hindernis für einen produktiven Arbeitsplatz. Damit ist Nexthink der Schlüssel zur Verbesserung der „Digital Employee Experience“, also der Benutzererfahrung bewertet aus Sicht Ihrer Mitarbeiter.

Serviceware Financial gestaltet das Financial Management von IT und Shared Services neu. Mit einem strukturierten Servicekatalog, einem detaillierten Cost-to-Service-Flow und der Möglichkeit, nahezu unbegrenzte Budgetierungsszenarien zu erstellen, erreichen Sie eine optimale Kostentransparenz.

Was liegt näher als beide Lösungen miteinander zu kombinieren?

IT-Kosten in der Krise transparent managen, ​proaktiv Vorschläge entwickeln und direkt umsetzen!

Laut Prognosen der fünf Wirtschaftsweisen könnte das deutsche Bruttosozialprodukt im Jahr 2020 um bis zu 5,8% schrumpfen. Wie können Unternehmen in dieser unsicheren Situation, die Entwicklung ihrer Erträge und Budgets kontrollieren und planen?​

Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen rund um das (IT) Financial Management und Controlling zählen seit Jahren zu den Kernkompetenzen der Serviceware und den Kernfunktionalitäten unserer Softwarelösungen.

In der aktuell drohenden Rezession kommt diesen Themen unternehmens- und branchenübergreifend noch einmal eine ganz besondere Bedeutung zu.​

That‘s how - Fragen ans IT-Controlling​: „Wie komme ich von der Kostenstellenplanung zur Servicepreis-Kalkulation?“

Die Bereitstellung von IT- und Shared Service-Leistungen ist komplexer als viele Kollegen und Abteilungen vermuten. 

In dieser Webinar-Reihe „That‘s how“ stellen wir uns den täglichen Fragen, die an das IT-Controlling gerichtet werden. Ob vom Management, den IT-Kollegen oder den Fachabteilungen bzw. „IT-Kunden“. ​

In kurzen Sessions (ca. 20min) erleben Sie typische Fragen und Antworten. Erfahren mehr zu den Hintergründen und lernen Best Practices unserer Kunden kennen.

​Profitieren Sie von Ideen, Ansätzen und wertvollen Tipps, die Sie im Alltag vielleicht direkt einsetzen oder zukünftig berücksichtigen können. 

Serviceware + KPMG: Globale Wertschöpfung von IT/Shared Services korrekt abbilden​

Die Bedeutung steuerlicher Verrechnungspreise steigt. Globalisierung, die Diskussion zur Steuervermeidung und Initiativen auf Ebene der OECD (BEPS) und der EU sorgen für zunehmende Komplexität. Schon heute nennen Finanz- und Steuerverantwortliche Verrechnungspreise und deren Dokumentation als Schwerpunkt mit einem nicht unwesentlichen Risikopotenzial für die Unternehmen.​

Wie können Sie diese betriebswirtschaftliche Erfordernisse und steuerliche Regelungen unkompliziert in Einklang bringen? Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist hier die ganzheitliche Betrachtungsweise.​
 

That‘s how - Fragen ans IT-Controlling​: „Warum ist denn der IT-Service so teuer?“

Die Bereitstellung von IT- und Shared Service-Leistungen ist komplexer als viele Kollegen und Abteilungen vermuten. 

In dieser Webinar-Reihe „That‘s how“ stellen wir uns den täglichen Fragen, die an das IT-Controlling gerichtet werden. Ob vom Management, den IT-Kollegen oder den Fachabteilungen bzw. „IT-Kunden“. ​

In kurzen Sessions (ca. 20min) erleben Sie typische Fragen und Antworten. Erfahren mehr zu den Hintergründen und lernen Best Practices unserer Kunden kennen.

​Profitieren Sie von Ideen, Ansätzen und wertvollen Tipps, die Sie im Alltag vielleicht direkt einsetzen oder zukünftig berücksichtigen können. 

Industrie 5.0: warum die Fertigung genaue Kostendaten benötigt

Um in der nächsten Normalität zu bestehen, reichen digitale Investitionen alleine nicht aus. Es müssen strategische Entscheidungen getroffen werden, die nur durch Kostentransparenz und effektives Kostenmanagement erreicht werden können.

That's how: Finanzsteuerung eines Serviceproviders

Wie bilden Sie neue Angebote in Ihrem Financial Management ab? Wie variieren und optimieren Sie bestehende Services? Wie messen Sie die Wirtschaftlichkeit und steuern sie nach? Wie spannenSie den Bogen von der Planung zu den Ist-Kosten?

AWS, Azure und Google Cloud besser managen

Cloud Kosten in den Griff bekommen: Was gilt es grundsätzlich zu beachten, wenn Sie Kosten von Cloud-Anbietern analysieren wollen? Wie gewährleisten Sie Kostentransparenz und Planungssicherheit?

Webinar mit Live-Demo: Transfer Pricing richtig umsetzen

Welche Besonderheiten kennzeichnen Verrechnungspreise (Transfer Pricing) von IT-Shared Services? Welche Best Practices für revisionssichere Verrechnung von IT-/Service-Dienstleistungen gibt es? 

Welche KPIs nutzen Kunden im IT Financial Management

CFOs wollen über Kennzahlen die IT und die Service-Wertschöpfung analysieren und managen. Aber: Investieren wir in die richtigen Services, Projekte und Initiativen?

Wachstum statt Brandbekämpfung: In welchen Bereichen Führungskräfte 2021 aktiv werden müssen

Das richtige Maß zu finden, Service-Levels zu verbessern und gleichzeitig Kosten zu senken, wird für Unternehmen entscheidend sein, um auch in schwierigen Zeiten wachsen zu können.

Wie Szenario-Planung Ihr ITFM revolutionieren kann

Welche Kosten könnten durch Erwerben des Postens XYZ entstehen? Welchen Wert könnte dieser generieren? Wie würde das Kürzen des Budgets für einen bestimmten IT-Service die Wertschöpfungskette beeinflussen?

Wie und wo Sie im Wirtschaftsabschwung Kosten reduzieren können

23 % aller IT-Ausgaben sind bei den Cloud-Kosten zu verorten. Warum man sich  auf diese Kostenstelle konzentrieren sollte, um kurzfristig Kosten einzusparen und die vom CFO geforderten Ergebnisse zu liefern.

Innovation als Gratwanderung: Zwischen Kostensenkung und Cloud-Investition

Wie man eine transparente Sicht auf die IT-Kosten im Vergleich zum generierten Geschäftswert erhält. Ist die Cloud die beste Lösung oder die eigenen Legacy-Systeme?