Mit Serviceware Processes ist die DFS für regulatorische Anforderungen gerüstet

 

Für die Sicherheit im deutschen Luftraum sorgen die Mitarbeiter der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Serviceware Processes hilft ihnen, die nötigen Dokumentationsprozesse effizient zu handhaben.

Serviceware Processes bei der Deutschen Flugsicherung GmbH 

Das privatrechtlich organisierte Unternehmen, das zu 100 Prozent dem Bund gehört, ist für den Flugverkehrskontrolldienst in Deutschland zuständig und muss dabei eine Reihe nationaler und internationaler Anforderungen und Regularien erfüllen. Um der gesetzlichen Nachweispflicht im Flugsicherungsdienst nachzukommen und zur Abbildung der IT Servicemanagement-Prozesse im unternehmensinternen IT-Bereich, hat die DFS eine Serviceware-Lösung implementiert.

Deutsche Flugsicherung Logo.

Serviceware Processes hilft uns bei der Erfüllung komplexer Anforderungen. Dank der hohen Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Systems lassen sich neue Prozesse leicht integrieren. So sind wir auch mit Blick auf zukünftige regulatorische Anforderungen oder Prozessanpassungen in der Lage, zeitnah und effektiv zu reagieren.

Markus Schäfer
Technischer Projektmanager bei der DFS

Herausforderungen und Maßnahmen

Frau mit Mann am Schreibtisch, sie zeigt auf einen der Bildschirme.Von vier Kontrollzentralen aus überwacht die DFS den Flugverkehr im deutschen Luftraum. Zudem ist das Unternehmen an allen 16 internationalen Flughäfen in Deutschland vertreten, wo vom Tower aus die Starts und Landungen überwacht und koordiniert werden. Bisher arbeitete die DFS in ihren Kontrollzentralen und den Towern der deutschen Flughäfen mit unterschiedlichen Systemen, Portalen und Datenbanken. Informationen lagen so nicht einheitlich vor und waren nicht zentral abrufbar.

Mit Serviceware Processes verfügt die DFS nun über ein standardisiertes, konsolidiertes System für alle Unternehmensbereiche im Umfeld des Flugsicherungsdienstes (Kontrollzentralen, Tower und Flugsicherungstechniker), das allen Sicherheitsanforderungen entspricht und dabei die Kommunikation deutlich vereinfacht. Das von der Serviceware für die DFS entwickelte nDL (new Daily Log) genannte System speichert sämtliche sicherheitsrelevante und nicht-sicherheitsrelevante Vorfälle wie z.B. Vogelschlag, medizinische Notfälle oder Verspätungen in einer Datenbank, erstellt und versendet automatische Reports der meldepflichtigen Ereignisse an die Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt und lässt sich um zusätzliche operative Prozesse erweitern.

Darüber hinaus verfügt das nDL über zusätzliche Features: In den vergangenen Jahren häuften sich weltweit die Fälle, in denen Piloten im Landeanflug von Laserpointern geblendet wurden. Sobald ein solches Vorkommnis in das nDL eingetragen wird, überträgt das System sämtliche relevanten Informationen wie die Richtung der Strahlung, Uhrzeit oder Farbe des Lasers an die Polizei. Sie kann sich dann innerhalb weniger Minuten mit Hilfe der gesammelten Informationen auf den Weg nach den Kriminellen machen und Schlimmeres verhindern.

Newsletter

Melden Sie sich für den Serviceware Newsletter and und sichern Sie sich direkten Zugriff auf aktuelle Kundenberichte, exklusives Expertenwissen und spannende Webinare!